SANFTE HAUTSTRAFFUNG
durch Mesotherapie in Würzburg


Straffe Haut und volles Haar sind Zeichen von Jugend und Schönheit. Wenn sich erste unerwünschte Fältchen bilden oder bereits bestehende Falten tiefer werden, wünschen sich sowohl Frauen als auch Männer oft Abhilfe. Handelsübliche Wirkstoffcremes versprechen viel, bleiben im Ergebnis meist aber weit hinter den Erwartungen zurück. Der Grund ist, dass die auf die Haut aufgebrachten Wirkstoffe die natürliche Hautbarriere nicht durchdringen können und so nicht dort ankommen, wo sie wirken sollen.

Mit Elementen aus Akupunktur, Neuraltherapie und Reflexzonenstimulation bietet Be Skin in Würzburg mit der Mesotherapie eine minimal-invasive Behandlung an, die über vielfältige Anwendungsmöglichkeiten verfügt. So eignet sie sich hervorragend für die Behandlung von Haarausfall, zur Faltenreduzierung, zur Narben- und Cellulitebehandlung oder zur Hautverjüngung. Mit sehr feinen Nadeln werden die auf die Wünsche und Hautbeschaffenheiten des Kunden abgestimmten Wirkstoffkomplexe direkt in die obere Hautschicht eingebracht.

häufig gestellte
Fragen

Was sind die Anwendungsmöglichkeiten?
Eine Mesotherapie wird am häufigsten angewendet bei:

  • Fältchen und Falten im Gesicht, an Hals, Dekolleté und Händen
  • Verlust des Hauttonus
  • Haarausfall
  • entzündlichen Hauterkrankungen, wie Rosacea, Akne
  • Bindegewebsstörung (Cellulite)
Wann komme ich für eine Behandlung nicht in Frage?
Schwangerschaft und bekannte Unverträglichkeiten oder Allergien bzw. allergische Reaktionen auf einen verwendeten Wirkstoff sind Ausschlusskriterien für eine Mesotherapie. Auch wenn Sie zu hypertrophen Narben neigen, an Herz-Kreislauf- oder Stoffwechsel-Störungen leiden sowie wenn akute virale oder bakterielle Infektionen oder akut entzündliche Hautkrankheiten, wie schwere Ekzeme oder Psoriasis, Ihre Gesundheit beeinträchtigen, sollten Sie von der Behandlung absehen. Auch Epilepsie kann einen Hinderungsgrund darstellen. Bei einem Beratungsgespräch befragt unser Team bei Be Skin in Würzburg Sie zu möglichen Erkrankungen oder Medikamenten, die die Wirksamkeit beeinträchtigen könnten, und klärt Sie über die Risiken auf.
Wie funktioniert die Mesotherapie?
In der Mesotherapie werden Wirkstoffe mit feinen Nadeln direkt in die Haut injiziert, wo sie deren natürliche Selbstheilungskräfte aktivieren. Die eingesetzten Wirkstoffkomplexe werden nach und nach an das umliegende Gewebe abgegeben und fördern lediglich die natürlichen Prozesse, die die Haut aufgrund der Mikroverletzungen durch die minimal-invasive Behandlung einleitet. Da es sich zum größten Teil um natürliche Wirkstoffe und Vitamine handelt, die bei der Mesotherapie eingesetzt werden, sinkt auch das Behandlungsrisiko auf ein Minimum. Eventuelle Unverträglichkeiten werden vorab im gemeinsamen Gespräch geklärt.
Wie lange hält die Wirkung an?
Als Naturheilverfahren ist die Mesotherapie darauf ausgelegt, eine möglichst langanhaltende Wirkung zu bieten. So sind nur wenige Behandlungen nötig, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dennoch wird zu gelegentlichen Auffrischungen geraten, um die Wirkung auch über einen längeren Zeitraum hinweg zu erhalten. Wichtig ist, dass auch die Lebensgewohnheiten an die gewünschten Ziele angepasst werden, damit die angestrebte Verschönerung des entsprechenden Areals sichtbar erhalten werden kann.
Welche Vorteile bietet die Mesotherapie gegenüber einer Operation?
Bei einer Operation werden endgültige Tatsachen geschaffen, während die sanfte Mesotherapie mit biologisch abbaubaren Aktivstoffen arbeitet, die von der Haut nach und nach verarbeitet werden. So kann jedesmal neu über eine Auffrischung entschieden werden. Der wesentliche Vorteil ist also, dass bei der Mesotherapie der Alterungsprozess individuell begleitet wird. Wir sprechen hier von Better Aging – ganz im Sinne der Philosophie unseres Instituts.

Sie haben
Fragen zur Behandlung?


Gerne beantworten wir alle weiteren Fragen zur Mesotherapie in einem persönlichen Beratungsgespräch.
Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung telefonisch oder per E-Mail.