INJEKTIONSLIPOLYSE
Be Skin® Nürnberg



Nicht immer ist es durch Bewegung und Diät möglich, Problemzonen in den Griff zu bekommen.
Die Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze) hat sich in der ästhetischen Medizin in den letzten Jahren als Standardmethode etabliert und bietet die Möglichkeit Fettpölsterchen ganz ohne Skalpell zu entfernen. Die Behandlung ist eine minimal-invasive Methode der Fettentfernung mit dem Ziel, kleine bis mittlere Fettpölsterchen zu reduzieren. Diese Behandlung ist die ideale Ergänzung zur Kryolipolyse und rundet unser Bodyshaping-Konzept ab, eine minimal-invasive Behandlung ohne lästige Ausfallzeiten.

Der bei Be Skin® zum Einsatz kommende Michelangelo PDC PLUS Complex®, zeichnet sich durch seine besondere Wirksamkeit und die sehr geringen und selten auftretenden Nebenwirkungen aus. Momentan ist kein anderes Produkt verfügbar, das einen so hohen Anteil an Deoxycholat beinhaltet und damit für Effektivität steht. Er findet nicht nur bei der Reduzierung lokaler Fettpölsterchen Anwendung, sondern dient auch der Hautstraffung und Cellulite-Behandlung. Weitere Vorteile der neuesten Generation ist die nebenwirkungsärmere und sicherere Durchführung der Behandlung. So werden die typischen Nebenwirkungen wie Schwellungen, Rötungen und Überwärmung des Behandlungsareals reduziert oder bleiben gänzlich aus.

Michelangelo PDC PLUS Complex® kann sowohl im Gesicht als auch am Körper eingesetzt werden.
Hierzu zählen: Doppelkinn, Hängebäckchen, Oberarme, Achseln, Bauch, Hüften, Reiterhosen, Knie, Fesseln, Brust und Oberschenkelinnenseiten.

Um Körperfett optimal abbauen zu können und die Hautstraffung bestmöglich zu unterstützen, raten wir, die oben genannte Behandlung mit unserem SLIMYONIK®-Bodystyler zu kombinieren. Zusätzlich ist es empfehlenswert, zur Komplettierung der Behandlungen spezielle Pflegeprodukte in die tägliche Heimpflegeroutine zu integrieren. Der Abtransport vorbehandelter Fettzellen kann hierdurch beschleunigt und die Haut zusätzlich gestrafft werden. Bei regelmäßiger Anwendung fördern die Produkte die Entschlackung von Fetteinlagerungen und Schadstoffen oder die Bildung von Kollagen und Elastin zur Straffung der Haut.



unser
Behandlungskonzept

Behandlungshäufigkeit & - abstände
Häufigkeit
in der Regel 2-5 Behandlungen pro Areal (individuell abhängig von den vorhandenen Fettdepots)

Abstände im Gesicht
2-3 Wochen

Abstände am Körper
4-6 Wochen
Verhaltensregeln VOR der Behandlung
- 14 Tage keine Impfungen
- 48 Stunden keine Medikamente, die das Risiko von Blutungen erhöhen
- 48 Stunden kein Alkohol und/oder Drogengenuss
- 24 Stunden keine kosmetischen Cremes/Peelings
- min. 3 Tage pro Tag 2-3 Liter Wasser oder ungesüßte Getränke trinken
Heimpflege
Informationen zur Heimpflege und deren Anwendung erhalten Sie im Beratungsgespräch.

häufig gestellte
Fragen

Welche Risiken und Nebenwirkungen bestehen?
Die Injektionslipolyse ist eine risikoarme Behandlung. Bereits seit Jahrzehnten werden die dabei verwendeten Substanzen in der Medizin genutzt. So sind alle Nebenwirkungen allgemein bekannt - diese begrenzen sich in der Regel auf eine minimale Schwellung, Rötung und Überwärmung im Injektionsbereich. Zudem kann sich das behandelte Areal durch eine gesteigerte Druckempfindlichkeit für meist wenige Tage sowie ggf. Hämatome (blaue Flecken) auszeichen, die jedoch meist schnell verschwinden.
Welche Areale können behandelt werden?
Besonders gut geeignet ist die Injektionslipolyse im Gesichtsbereich. Egal, ob es sich also um das ungeliebte Doppelkinn oder die Hängebäckchen handelt - mit der Fett-weg-Spritze lassen sie sich optimal behandeln. Aber auch mittelgroße Fettdepots eignen sich hervorragend.
Je nach Körperregion und der Größe des betroffenen Fettdepots, kann sich in manchen Fällen auch der Einsatz der Kryolipolyse als die geeignetere Methode erweisen.
Welche Kontraindikationen gibt es?
- Schwere Erkrankungen (z.B. Lebererkrankungen)
- Allergie gegen Sojaprodukte
- Schwangerschaft oder Stillzeit
- starkes Übergewicht (die Injektionslipolyse ist keine Lösung bei Übergewicht)
Was bewirkt die Injektionslipolyse und welche Wirkstoffe beinhaltet sie?
Die sogenannte Injektionslipolyse ist die kontrollierte Zerstörung von Fettzellen mittels medizinischer Substanzen. Der medizinische Cocktail zur Zerstörung der Fettzellen besteht unter anderem aus natürlichen Lecithin aus der Sojabohne - Phosphatidylcholin (PPC). Das PPC wird seit Jahren als Leberschutzpräparat, bei hohen Blutfetten oder Fettgerinseln im Blut eingesetzt. Das Lezithin macht die Fettzellmembran flüssiger, diese platzen und setzen das Fett frei. Enthalten sind aber auch das im Körper vorkommende Deoxycholat - eine Gallensäure, die eine kontrollierte Entzündung hervorruft, um die geplatzten Fettzellen zu vernichten.
Wann zeigen sich erste Erfolge und wie dauerhaft sind die Ergebnisse?
Wir spritzen die Substanzen der Fett-weg-Spritze direkt an den Wirkort, dort kommt der Abbau der Fettzellen in Gang. Dieser Prozess beginnt sofort nach der Injektion und dauert über mind. 5-8 Wochen an. Da die Injektionslipolyse keinen Soforteffekt ergibt, hat die Haut ausreichend Zeit, um sich an die Gegebenheiten anzupassen. Wenn es zu einer Auflösung der Fettgewebszellen (Lipolyse) gekommen ist, kann - wie bei der Kryolipolyse auch - mit einem dauerhaften Erfolg gerechnet werden.
Mit welcher Ausfallzeit habe ich zu rechnen?
Es kommt zu keiner Ausfallzeit. Jedoch kann es direkt nach der Injektion zu Rötungen oder Schwellungen kommen. Die Schwellung kann sich in den nächsten Tagen noch verstärken. Dies ist von Kunde zu Kunde unterschiedlich, aber entspricht einem völlig normalen Verlauf.

Auch können vereinzelt Hämatome und selten auch vorübergehende Verhärtungen entstehen.

sie haben
Fragen zu Be Skin®?


Gerne beantworten wir alle weiteren Fragen in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung!
Buchen Sie Ihren Termin telefonisch 0911 2358441, WhatsApp-Chat 0151 68739146,
E-Mail nuernberg@be-skin.de oder einfach online.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.